Chronik

  1963   Gründung des Tierparks mit der Einweihung des Schwanenteiches
  1964 die ersten Gehege für Rehe und Wildschweine werden offiziell übergeben
  1979 kurzzeitige Schließung des Tierparks und Erneuerung
  1980 offizielle Neueröffnung
  1984 exotische Tierarten wie z.B. Nasenbären, Kapuzineraffen und Japanmakaken gehören mit zum Bestand
  1985 Wildschwein "Eberhard" wird zum Wappentier des Tierparks
  1994 Grundsanierung
  1996 Gründung der Zooschule
  1998 das Wolfsgehege wird saniert und erweitert
  2003 das Affenhaus wird saniert und erweitert
Juli 2016 Sperrung des Kassengebäudes wegen Baufälligkeit, ein mehrere Millionen teures Umbauprojekt wird vorbereitet
November 2016

Schließung des Tierparks wegen Ausbruch der Vogelgrippe -

eine auf dem Tierparkteich verendete Graugans war mit dem Vogelgrippevirus H5N8 infiziert

März 2017

die ersten Bewohner des Tierparks werden in andere Zoos umgesiedelt,

erste bauvorbereitende Maßnahmen beginnen

Februar 2018 der letzte Wolf des Tierparks zieht um, Wölfin Luna findet ein neues zu Hause und einen neuen Partner im Alternativen Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Dezember 2018 Minister Harry Glawe (CDU) überbringt den Zuwendungsbescheid für die grundhafte Sanierung des Tierparks über rund 5 Millionen Euro
     
     

 

Ziegenstall
Kutsche 1980
Schwanenteich1964