Geschichte der Waschbären

Hallo, wir sind Campari-Whisky, geboren 2013 im Tierpark Greifswald und Uzuo, geboren 2011 in Potsdam. Wir beide sind die momentane Waschbärenbande, wie unsere Tierpfleger immer zu sagen pflegen. Obwohl wir ja nicht verwandt sind, mögen wir uns sehr. Wo der eine ist, ist auch der andere. Wir lieben Nüsse, Bananen und alle süßen Obstsorten. Jeden Tag bekommen wir einen Ball, in dem ist Futter. Den rollen wir durch das Gehege bis nichts mehr raus kommt. Das ist nicht einfach, aber wir haben Pfoten, die können das super. Im Sommer haben wir einen kleinen Swimmingpool im Gehege, da können wir dann matschen ohne Ende. Im Winter schlafen wir manchmal ganze Tage durch. Unsere Tierpfleger beneiden uns dann immer. Ja Waschbär müsste man sein, dann würde es euch auch so gut gehen.

Wir haben gehört, dass für uns ein neues Gehege gebaut werden soll. Mit echtem Bachlauf und Fischotter- und Japanmakakenkollegen. Na ein bisschen skeptisch sind wir schon, ob das alles so gut geht? Was ist denn ein Fischotter? Nicht das der Stress macht, wo wir doch lieber unsere ruhigen Kugeln schieben. Aber unsere Tierpfleger haben uns gesagt, dass an alles gedacht ist. Für den Ruhigen eine Ecke zum Ruhen, für den Sportlichen eine Ecke zum Sport treiben und für den Schläfrigen eine Ecke zum Schlafen. Bei über 600 qm müsste es doch wohl zu schaffen sein, sich zu einigen. Na gut, wenn sie es meinen, wird es wohl so sein.

So ihr Lieben, wir sagen erstmal Tschüss und hoffen wir sehen uns dann am neuen Gehege.

Die Waschbärenbande