BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Umzug ins neue Gehege oder der Weg ist das Ziel

30. 03. 2020

Hallo Leute,

heute war es nun endlich soweit, mein Schweini und ich durften in unser neues Gehege ziehen. Ich kann euch sagen, dass war ja richtig aufregend. Erst haben wir uns gewundert, warum unsere Tierpfleger wirklich merkwürdige Zäune aufgestellt haben. Dann wurde einfach die Tür von unserem ja eigentlichen Ausweichgehege -  das ehemalige Wolfsgehege - aufgemacht und einer unserer Tierpfleger sagte uns wir sollten denn mal mitkommen. Ich habe mir das ja nicht zweimal sagen lassen. Ich fand auch schnell raus, dass auf dem Weg Erdnüsse lagen. Na der Spur bin ich ja gefolgt. Mein Schweini tat sich etwas schwerer, aber mutig wie sie ist, sprang sie mit einem riesigen Satz aus dem Gehege und los ging es. Der Weg ist das Ziel. So wanderten wir dann gemütlich Erdnüsse verputzend den Weg lang. War ja leicht zu finden, denn meine Tierpfleger begleiteten uns und der Weg war ja markiert durch orangene Schafzäune. Ja und kaum waren wir losgegangen, da sahen wir ja auch schon unser neues Gehege. Wir ließen uns nicht groß bitten, nahmen allen Mut zusammen und rein in unser neues schweinisches Paradies. Ich kann euch sagen, dass ist ja wirklich super geworden. Toller Boden, super Schlafhäuser und vor allem eine XXL Sule. Die haben wir dann auch gleich erstmal ausprobiert.  Zurzeit ist erst ein kleiner Teil des Geheges fertig, am Rest wird aber fleißig weiter gebaut. Aber egal, wir fühlen uns sauwohl in unserem neuen Gehege.

Ganz großen Dank möchten wir sagen an die fleißigen Bauarbeiter der Firma SAW – info@sawabbruch.de  -, die sich so beeilt haben mit dem Bauen, an alle meine Tierpfleger die uns so super auf unseren Weg begleitet haben, an unseren Tierarzt Marco Nieburg – www.tierarztpraxis-nieburg.jimdofree.com -, Familie Kräusche und Schmid’s Biohof am Cliff – www.schmid@cliffhof.de – die uns ganz selbstverständlich ihre orangenen Schafzäune geborgt haben, damit wir auf dem Weg blieben. Ein Dankeschön möchten wir auch an unseren Architekten Herrn Thomas Niessen – info@niessen-la.de -  weitergeben. Also besser hätte er unsere Bedürfnisse nicht in der Gestaltung des Geheges umsetzen können.

Bleibt gesund.

Ich melde mich, wenn es etwas Neues zu berichten gibt.

Euer Wildschwein Eberhard

 

Foto: 30. März 2020 Wildschweine im neuen Gehege